Neuigkeiten über Medikamente

Was bedeutet “Nüchtern zur Untersuchung”?

Was bedeutet “Nüchtern zur Untersuchung”?


Notice: Undefined variable: alt in /www/htdocs/w014a30e/wp-content/themes/meitinger/tag.php on line 87

Wenn der Arzt Sie bittet bei Ihrer nächsten Untersuchung bzw. Behandlung “nüchtern” zu erscheinen, kann das verschiedene Ursachen haben. So kann die einwandfreie Wirkweise bestimmter Medikamente davon abhängen, ob der Magen leer ist. In anderen Fällen muss der Magen oder der Bauchraum untersucht oder ärztlich versorgt werden. Zu solchen Behandlungen gehören typischerweise:

  • Operationen, bei denen eine Narkose nötig ist
  • Magen- oder Darmspiegelungen
  • Blutuntersuchungen
  • Untersuchungen von Lebensmittelunverträglichkeiten
  • Ultraschalluntersuchungen im Bauchraum

Zögern Sie bitte nicht Ihren Arzt um nähere Informationen zu bitten. Er oder Sie wird Ihnen gerne die näheren Einzelheiten und Bedingungen mitteilen. Dazu gehört insbesondere auch die Frage, ob Sie Medikamente, die Sie vielleicht regelmäßig zu sich nehmen, an diesem Tag wie gewohnt nehmen sollen oder nicht. Dann ist es wichtig, den genauen Zeitpunkt zu kennen, bis zu dem Sie wie gewohnt essen und trinken können. Bezieht sich die Nüchternheit auch auf Getränke und wenn ja, auf welche? Wenn nicht anders verordnet, ist nichts gegen das Glas Wasser oder den ungesüßten Tee bzw. Kaffee einzuwenden. Jedoch können zuckerhaltige Getränke und vor allem Milch manche Untersuchungsergebnisse beeinträchtigen.

Wer morgens nüchtern in die Praxis kommen soll, nimmt die letzte Mahlzeit üblicherweise am Abend zu sich und lässt das Frühstück am Morgen weg. Für die meisten Untersuchungen sollte man sechs bis acht Stunden vorher nichts gegessen haben. Insbesondere für Blutuntersuchungen am nächsten Tag sollte aber auch das Abendessen nicht zu schwer bzw. fetthaltig sein, da sonst die Blutwerte bis zum Morgen beeinflusst sein könnten. Tatsächlich kann jede Mahlzeit bei jedem Patienten unterschiedliche Wirkungen auf das Blutbild haben. Aber nur, wenn alle Patienten nüchtern untersucht werden, ist die wichtige Vergleichbarkeit von Blutwerten gegeben. Bitte sprechen Sie Ihren Arzt darauf an, wenn Sie Raucher sind. Er kann Sie darüber informieren, ob und wie lange vor der Untersuchung Sie nicht mehr rauchen sollten. Das gilt vor allem bei endoskopischen oder chirurgischen Eingriffen.

Wenn Sie dagegen ein Medikament “auf nüchternen Magen” zu sich nehmen sollen, bedeutet das im Regelfall nur, dass Sie es vor der jeweiligen Mahlzeit einnehmen. Andernfalls wird Sie Ihr Arzt darauf hinweisen.

Wann ist die Einnahme von Antibiotika sinnvoll?

Wann ist die Einnahme von Antibiotika sinnvoll?


Notice: Undefined variable: alt in /www/htdocs/w014a30e/wp-content/themes/meitinger/tag.php on line 87

  • Die Einnahme eines Antibiotikums sollte nur nach einer Untersuchung und Verschreibung eines Rezepts durch Ihren Arzt erfolgen.
  • Antibiotika wirken gegen Bakterien, jedoch nicht gegen Viren.
  • Damit sind Antibiotika für alle viralen Infektionen nicht geeignet.

Warum bekomme ich ein grünes oder blaues Rezept ausgestellt?

Warum bekomme ich ein grünes oder blaues Rezept ausgestellt?


Notice: Undefined variable: alt in /www/htdocs/w014a30e/wp-content/themes/meitinger/tag.php on line 87

Seit einigen Jahren hat sich der sogenannte Farbcode für Rezepte erweitert. Normalerweise erhalten Sie als Kassenpatient ein Rezept in der Farbe Rosa. Hiermit werden Ihnen Medikamente oder auch Anwendungen verschrieben, die nur der Arzt in ihrer Wirksamkeit beurteilen und damit verordnen kann.

Jetzt habe ich Ordnung bei den Medikamenten!

Jetzt habe ich Ordnung bei den Medikamenten!


Notice: Undefined variable: alt in /www/htdocs/w014a30e/wp-content/themes/meitinger/tag.php on line 87

Mancher von uns muss mehrere Medikamente nehmen und das jeden Tag. Da kann man schon mal leicht durcheinander kommen. Und wenn man dazu bei verschiedenen Ärzten in Behandlung ist oder wenn man Medikamente einnimmt, die man ohne Rezept bekommen kann, stellt sich die Frage: Passen denn die verschiedenen Medikamente auch alle zusammen?

  • Schlagwörter

  • Beitragsübersicht

    • Durch erhöhte Blutzuckerwerte werden viele Symptome ausgelöst, die zum Teil gefährliche Folgen nach sich ziehen können.

    • Das Asthma ist eine der häufigsten Krankheiten in Deutschland. Etwa 5% der Erwachsenen und 10% der Kinder sind von dieser chronischen Entzündung der Atemwege betroffen.

    • Wenn Sie vermuten, dass Sie unter einer Allergie leiden, sollte eine genaue Diagnose bei einem Facharzt durchgeführt werden. Für eine erfolgreiche Behandlung ist die genaue Kenntnis über die auslösenden Stoffe und die jeweiligen Umstände von größter Bedeutung.

    • Wer morgens nüchtern in die Praxis kommen soll, nimmt die letzte Mahlzeit üblicherweise am Abend zu sich und lässt das Frühstück am Morgen weg.

    • Außer Notfälle behandeln wir in der Diagnostik-Sprechstunde keine anderen Patienten. Montags von 18:00 bis 19:00, Dienstags von 11:00 bis 12:00.

    • In der Regel sind Arbeitnehmer während ihrer Tätigkeit bei der DGUV gegen Arbeitsunfälle versichert.

    • Die Schilddrüse ist eine sogenannte endokrine Drüse, die ihre Hormone direkt ins Blut abgibt. Sie befindet unterhalb des Kehlkopfes und erinnert in ihrer Form an einen Schmetterling.

    • Jedes Jahr, wenn die Erkältungszeit beginnt, fragen sich viele Menschen, ob sie nicht zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen sollten. Die Hersteller intensivieren gerade zu dieser Zeit ihre Werbung, um den Absatz kräftig zu erhöhen.

    • “Bildgebende Verfahren” erzeugen mit Hilfe von Apparaten zwei- oder dreidimensionale Abbildungen des Körperinneren.

    • Die Einnahme eines Antibiotikums sollte nur nach einer Untersuchung und Verschreibung eines Rezepts durch Ihren Arzt erfolgen. Antibiotika wirken gegen Bakterien, jedoch nicht gegen Viren. Damit sind Antibiotika für alle viralen Infektionen nicht geeignet.

    Telefonsprechstunden

    • Mo
    • 11.30 – 12.00 Uhr & 18.30 – 19.00 Uhr
    • Di & Mi
    • 11.30 – 12.00 Uhr & 17.30 – 18.00 Uhr
    • Do
    • 11.30 – 12.00 Uhr
    • Fr
    • 13.30 – 14.00 Uhr

    Sprechzeiten

    • Montag – Donnerstag
    • 8.00 – 12.00 Uhr
    • Freitag
    • 8.00 – 14.00 Uhr
    • Montag
    • 17.00 – 19.00 Uhr
    • Dienstag – Mittwoch
    • 16.00 – 18.00 Uhr