Das Hausarztmodell

Im Rahmen unserer hausärztlichen Tätigkeit bieten wir ein breites Spektrum allgemeinmedizinischer und internistischer Methoden von der Untersuchung bis hin zur Therapie an. Besonders chronisch Kranke und ältere Menschen haben einen Vorteil von der Hausarztzentrierten Versorgung (HzV).

Unsere Praxis ist sozusagen die Schaltstelle und stets der erste Anlaufpunkt. Wir überweisen Sie, falls nötig, an die Fachärzte – alle Berichte über Befunde, Therapien und verordnete Medikamente laufen bei uns zusammen.

Hausbesuche werden in der Regel zwischen oder nach Ende der Sprechstunden ausgeführt.

Disease-Management-Programme (DMP) für Patienten mit chronischen Erkrankungen können von uns seit April 2014 in den Hausarzt-Vertrag integriert werden. Wir verpflichten uns mit dem Hausarztmodell, regelmäßig Weiterbildungen zu besuchen und die Patienten nach aktuellen ärztlichen Leitlinien zu behandeln. Patienten, die krankheitsbedingt nicht zur Sprechstunde kommen können, besuchen wir gerne zu Hause.

  • Das Asthma ist eine der häufigsten Krankheiten in Deutschland. Etwa 5% der Erwachsenen und 10% der Kinder sind von dieser chronischen Entzündung der Atemwege betroffen.

  • Wenn Sie vermuten, dass Sie unter einer Allergie leiden, sollte eine genaue Diagnose bei einem Facharzt durchgeführt werden. Für eine erfolgreiche Behandlung ist die genaue Kenntnis über die auslösenden Stoffe und die jeweiligen Umstände von größter Bedeutung.

  • Wer morgens nüchtern in die Praxis kommen soll, nimmt die letzte Mahlzeit üblicherweise am Abend zu sich und lässt das Frühstück am Morgen weg.